Was ist SEO: Search Engine Optimization

SEO oder Search Engine Optimization beinhaltet alle Anstrengungen, eine Webseite für Suchmaschinen lesbarer, relevanter und wichtiger zu gestalten. Hierbei versucht man den, Algorithmus der diversen Suchmaschinen zu interpretieren und entsprechende Ableitungen für seine eigene Webseite zu treffen und diese dahingehend zu optimieren. 

Die Krux bei der ganzen Sache ist, dass die entsprechenden Algorithmen streng geheim sind und man nur durch eigene Erfahrungen, meist basierend auf dem Trial-and-Error Prinzip oder durch den Austausch mit Anderen, ein grobes Bild der Bestandteile gewinnt. 

Da Suchmaschinen Ihre Bewertungskriterien zudem kontinuierlich optimieren und stets darauf erpicht sind, eine Manipulierbarkeit auszuschließen, weil ja sonst keiner mehr Geld für PPC ausgeben müsste, ist SEO im Grunde genommen ein modernes Hase-Igel Spiel. Man versucht sich Gegenseitig auszustechen, kann im Kern doch aber auch nicht ganz ohne den Anderen, da der stete Wettkampf beide Parteien dazu nötigt nie stehen zu bleiben:

Eine sehr gute Übersicht der aktuellen Rankingfaktoren, wird alle zwei Jahr, auf Basis von Korrelationen und Expertenbefragungen, durch moz.com zusammengetragen:


Aktuelle Beiträge aus meinem Blog zum Thema SEO: 

Blog

Der neue digitale Markenauftritt der Zurich Versicherung in Deutschland ist ab sofort online. Der Look von Zurich.de von MRM//McCann im responsive Web-Design überzeugt mit intuitiver Navigation und userzentriertem Content. Diese neue Präsenz ermöglicht ein markengerechtes Digitalerlebnis sowohl auf PCs oder Laptops als auch auf Tablets und Smartphones.

„Die Nutzer mobiler Endgeräte können sich schnell zu allen wichtigen Themen rund um das Unternehmen informieren. Die gestalterisch ansprechend umgesetzte Webseite schafft es, trotz der kleineren Anzeige auf mobilen Geräten, ein stimmiges Markenerlebnis zu transportieren“, freut sich Hans-Peter Ganz, Marketing-Leiter bei Zurich in Deutschland.

Was war das wieder spannend - fünf Losvorgänge mit je 20Auserwählten. Im dritten Durchgang hat es dann auch endlich geklappt und mir wurde die Ehre zu Teil, nächstes Jahr wieder an Campixx, der einfach besten SEO Konferenz in Deutschland teilnehmen zu dürfen!

Wer sich den Moment meiner innigen Freude live zu Gemüte führen möchte, der ist herzlich eingeladen beigefügtes Video an Minute 4.20 anzuhalten.

SEO Bücher gibt es mittlerweile wie Sand am Meer, manche davon mehr und manche weniger gehaltvoll. In der folgenden kurzen Rezession allerdings geht es um "SEO auf Deutsch", einem Buch, welches nicht den Anspruch eines SEO Fachbuchs hat, sondern vielmehr eine Sammlung von Interviews bekannter Köpfe aus der SEO Szene ist. Durchgeführt wurden die Interviews von Andre Alpar, Geschäftsführer von AKM3, der durch seine langjährige Tätigkeit im SEO Bereich natürlich beste Kontakte zu seinen Kollegen hat, was den Interviews eine ganz besondere private und unverkrampfte Note gegeben hat.

In dem folgende Beitrag möchte ich kurz schildern, ob und welchen Beitrag Microsites im SEO Kontext leisten können und welche Besonderheiten und Fallstricke es zu beachten gilt.

Es ist wiedereinmal ganz einfach: Warum soll ich interessanten Content auf eine gesonderte Microsite auslagern, wenn ich Ihn doch direkt auf meiner Homepage spielen könnte?

Ganz gleich ob auf einer externen URL oder irgendwo in einem Unterverzeichnis verschachtelt, die Microsite wird by default weniger priorisiert und ist demnach bereits zu Beginn mit einem kleinen Malus behaftet. Die Homepage hingegen würde durch geilen Inhalt und einer direkten Verlinkung gleich doppelt profitieren.

Subtiler Schmerz ist der schlimmste. Der stete Tropfen höhlt den Stein. Und jeder noch so kleine Nadelstich, kann in seiner Gesamtheit dennoch schmerzhaft sein. Aufgestauter Frust, durch jahrelanges runterschlucken und nicht-verbessern-dürfen, da meist direktes Abhängigkeitsverhältnis, hat mich mürbe gemacht.  Also bitte! Liebe Online-Marketer, Web 2.0 - Hipster und Online Evangelists, macht eure Hausaufgaben und lernt euch klar zu artikulieren! SEM ist SEM und nicht SEA oder Google Adwords!

Bereits letze Woche wurde auf t3n.de ein kurzer und anschaulicher Artikel zum Thema SEO Fail, bezogen auf das aktuelle Webspecial für Mercedes von Jung von Matt veröffentlicht. Anstoß war hier eine noch nicht offiziell gelaunchte Microsite, die zwar erreichbar aber mittels 403er Response-Code, unzugänglich gemacht worden ist. Problem ist hier, dass man Google durch die Fehlermeldung falsche Signal sendet und sich auf eine Stufe mit Spam oder Malware-Seiten stellt und man diesen Malus, selbst mit einem korrekten 200 Status-Code, auch später nur schwer wiederr weg bekommt. Sofern man im begrenzten Zeitraum einer Kampagne überhaupt indexiert wird.

Auch am aktuellen Beispiel Media Markt bekleckert man sich, in diesem Fall Ogilvy & Mather, erneut nicht mit Ruhm. Die Groß inszenierte Werbekampagne, rundum die Schließung des Media Markts, mit anschließender großer Neueröffnung, wurde pfiffiger-weise natürlich auch online verlängert.

 Wie bereits im vergangen Jahr, hat "Aufgesang", in Kooperation mit Searchmetrics, auch in diesem Jahr,  eine interessante Studie zum Thema "SEO, SEA & Social Media für Online-Shops herausgegeben.

Untersucht wurde hierbei, welchen Stellenwert die diversen Search-Kanäle sowie Social Media auf den Gesamt-Traffic ausgewählter Online-Shops hat. Besonders interessant hierbei ist eine gesonderte Aufschlüsselung hinsichtlich bestimmter Branchen.

Lediglich knapp 33 Prozent des Traffics kann eine Nr.1 Position für sich beanspruchen, der restliche Traffic verteilt sich auf die weiteren Ergebnisse und natürlich auch stark auf etwaige Adwords-Anzeigen. Ein effektiver Weg um dennoch gute Suchvolumina abzustauben kann es daher sein, die SERPs zu dominieren und gleich mehrere Positionen für sich zu beanspruchen, was die Universal-Search verstärkt in den Fokus rücken lassen sollte.

Die neue Homepage für Kunde XY ist fertig, sieht Bombe aus, besticht durch super tolle Gimmicks und um "State-of-the-art" zu sein hat man natürlich auf einen One-Pager Mechanik gesetzt. Was jetzt natürlich noch fehlt ist ein bisschen Suchmaschinenoptimierung, muss ja schließlich auch jemand finden, die tolle Seite.

Eigentlich ist es ganz einfach: Für ein Keyword, dass auf meiner Homepage nicht vorkommt kann ich nicht ranken. Dies impliziert, dass ich für alle Keywords, für die ich später ranken möchte, entsprechende Inhalt / Seiten auf meiner Webseite vorhalten muss. Da die Inhalte einer Homepage innerhalb der Konzeptionsphase definiert werden und spätere Anpassungen meist nur sehr schwierig und/oder kostenintensiv umzusetzen sind, wird genau hier der Grundstein für den späteren Erfolg der Suchmaschinenoptimierung gelegt.

Im Rahmen der gestrigen Google I/O 2013 wurde erstmalig das neue Google Maps vorgestellt. Neben den sofort auffallenden Änderungen am Design und der Nutzerführung, sind es besonders die Social Media Komponenten, die das neue Google Maps zu einem richtigen SERP Killer machen könne.